50.000 Euro Kredit

Eine Steuernachzahlung flattert ins Haus oder das Auto gibt seinen Geist auf – viele greifen für solche kurzfristigen Anschaffungen auf einen herkömmlichen Ratenkredit über 50.000 Euro ihrer Hausbank zurück. Doch der kann ganz schön teuer werden!

50.000 € Kredite im kostenlosen Vergleich:

50.000 Euro KreditEine günstigere Lösung ist der sogenannte Abruf- oder auch Rahmenkredit. Der Name ist Programm: Bei einem Rahmenkredit wird ein finanzieller Rahmen bereitgestellt, der zu jeder Zeit direkt abgerufen werden kann. Für den Kreditrahmen zahlen Sie erst dann Zinsen, wenn Sie ihn tatsächlich in Anspruch nehmen. Dabei fallen die Zinssätze für einen Rahmenkredit in der Regel deutlich niedriger aus als für manch andere Kreditform. Insgesamt orientiert sich der Rahmenkredit bei den Zinssätzen an den günstigen Konditionen eines Ratenkredits, während er gleichzeitig mit der Flexibilität eines Dispokredits ausgestattet ist. So bietet sich der Abrufkredit als flexible Finanzreserve an.

Zwischen einem Rahmenkredit und dem klassischen Ratenkredit einer Bank lassen sich insgesamt einige deutliche Unterschiede in der Zusammenstellung des Angebots feststellen. Während der Abrufkredit ohne feste Laufzeit auskommt, ist genau das wichtiger Bestandteil des Ratenkredits. Dafür ist dieser mit festen Zinsen für die vereinbarte Laufzeit ausgestattet, während die Verzinsung beim Rahmenkredit variabel bleibt.

Abrufkredit für eine Renovierung oder Sanierung

Wer eine Renovierung oder Sanierung seines Eigenheims plant, sollte sich frühzeitig um einen Kredit kümmern. Gerade hier bietet sich der Rahmenkredit perfekt an. Bei Bedarf brauchen Sie ihn nicht erst neu zu beantragen, wie es bei Ratenkredit der Fall ist, sondern können den Rahmenkredit zu jeder Zeit und für die geplanten Arbeiten in Anspruch nehmen.

Wissenswertes zu den Zinsen

Egal ob Ratenkredit oder Rahmenkredit – beide bieten vergleichsweise günstige Zinssätze. Dabei kann man bei Ratenkrediten noch zwischen Darlehen mit bonitätsabhängigen und von der Bonität unabhängigen Zinskonditionen unterscheiden. Ein entscheidender Unterschied besteht allerdings in der Gültigkeit der Zinsen. Bei einem Ratenkredit gilt der mit dem Vertrag vereinbarte Zinssatz i. d. R. für die gesamte Laufzeit des Kredits, es handelt sich also um eine feste Verzinsung. Sie können damit genau berechnen, wie viel Sie der Ratenkredit kosten wird.

Rahmenkredite sind dagegen in der Regel mit variablen Zinssätzen ausgestattet. Das bedeutet, die herausgebende Bank kann bei Bedarf die Verzinsung ändern; üblicherweise orientieren sich die Kreditbanken dabei am Leitzins der Europäischen Zentralbank (EZB). Der für einen Rahmenkredit angegebene Effektivzins ist somit ein reiner Anfangswert. Zusätzlich kann jede Rückzahlung sowie auch jede Inanspruchnahme des Rahmenkredits die Zinshöhe verändern.

Es gilt also, genau zu vergleichen, welche Kreditform für Ihren Kredit über 50.000 Euro am besten geeignet ist. Hierfür bietet sich der Kreditvergleich im Internet an. Ein spezieller Kreditrechner listet unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Voraussetzungen und Wünsche alle Angebote übersichtlich auf. So wird ein perfekter Leistungs- und Kostenvergleich ermöglicht. Unser Tipp: Schließen Sie keinen Kreditvertrag ohne einen solchen Vergleich ab – es wird sich für Sie lohnen!

50.000 Euro Kredit anfragen