Kredit für Haushaltsgeräte

Es ist das Schreckensszenario jeder Hausfrau und jedes Hausmannes: die Wäsche ist schmutzig, muss schnellstens gewaschen werden – doch plötzlich gibt die Waschmaschine keine Mucks mehr von sich oder hört mitten im Waschgang auf. Gleiches gilt für Wäschetrockner, Kühlschränke, Elektroherde etc. Was nun?

Kreditvergleich 1000 Euro

In den meisten Fällen läuft es darauf hinaus, sich ein neues Haushaltsgerät anzuschaffen. Doch wer hat schon das nötige Kapital dafür ständig auf der hohen Kante liegen? Eine hochwertige Waschmaschine oder ein ebensolcher Elektroherd können heute gut und gerne über 1000 Euro kosten. Nicht jeder kann diese Summe einfach aus dem Sparstrumpf bezahlen.

Die Lösung heißt: Kredit für Haushaltsgeräte. Das neue Gerät wird also auf Raten gekauft bzw. finanziert und für einen gewissen Zeitraum abbezahlt. Bei Haushaltsgeräten ist das in der Regel kein Problem, da diese eine lange Lebensdauer aufweisen. Es wird also kaum passieren, dass das neu gekaufte Elektrogerät während der Rückzahlungsphase des Kredites wieder das Zeitliche segnet und der Käufer mit einem Problem dasteht.

Um welche Kreditsummen geht es?

Beim Kauf von Haushaltsgeräten wie Waschmaschinen, Wäschetrockner, Kühlschränken oder Elektroherden geht es in der Regel um Kreditsummen von etwa 500 bis 1500 Euro. Wir befinden uns hier also in einem gängigen Kreditbereich, den sehr viele verschiedene Anbieter abdecken. Für den Verbraucher ist das vorteilhaft, er sollte jedoch auch einiges beachten.

Welche Anbieter gibt es?

Anbieter für Kredite bzw. Finanzierungen zum Kauf eines Haushaltsgerätes gibt es viele. Es besteht zum einen die Möglichkeit, das Gerät direkt beim Hersteller bzw. Händler zu finanzieren. Dazu arbeiten die meisten Elektrohändler und Elektrofachmärkte mit speziellen Banken für Verbraucherkredite zusammen, welche die Finanzierung übernehmen. Um diese abzuschließen, muss der Käufer meist nur seinen Personalausweis vorlegen. Lediglich bei größeren Summen fordern einige Finanzierer auch die Vorlage von Lohn- bzw. Gehaltsbescheinigungen. Natürlich sollte die persönliche SCHUFA-Akte soweit sauber sein, um den Kredit bewilligt zu bekommen.

Andere Möglichkeiten sind ein Ratenkredit bei der Hausbank oder auch ein Kredit von Privat über das Internet, zum Beispiel über smava o. ä. Die Zahlungskonditionen können meist flexibel gestaltet werden, viele Kreditanbieter richten sich nach den Wünschen des Verbrauchers und bieten Kredite mit unterschiedlichen Laufzeiten an. Ein Vergleich der verschiedenen Angebote lohnt sich hier besonders.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No keine Stimmen)